THE HEART OF THE MATTER

Best Practice Ansätze bei kardiogenem Schock

Von der Patientenselektion bis zur Therapieeskalation

Identifikation von Patienten, die für eine mechanische Kreislaufunterstützung in Frage kommen, entlang des Spektrums des kardiogenen Schocks

In diesem Beitrag werden die neuesten Leitlinien zur Identifikation von Patienten mit kardiogenem Schock (CS) erörtert, die für eine mechanische Kreislaufunterstützung (MCS) in Frage kommen.

Von der medikamentösen Therapie zur mechanischen Unterstützung - Strategien für die Systemselektion und Platzierungstechniken

Dr. Letizia Bertoldi und Kollegen beschreiben, wie Katecholamine und perkutane ventrikuläre Unterstützungssysteme (pVADs) zur Behandlung des kardiogenen Schocks (CS) eingesetzt werden.

Timing und Behandlungsstrategien gemäß SCAI-Klassifizierung bei kardiogenem Schock

Giuseppe Tarantini und Kollegen beschreiben einen "4-Frühe-Schritte"-Plan für die rechtzeitige Behandlung von Patienten mit akutem Myokardinfarkt und kardiogenem Schock (AMICS).

Mechanische Kreislaufunterstützung bei kardiogenem Schock

Überwachung auf der ICU: Integration von hämodynamischer Beurteilung, Labordaten und bildgebenden Verfahren zur rechtzeitigen Erkennung von Verschlechterung und Erholung

Bei Patienten mit kardiogenem Schock, die auf der Intensivstation mit perkutanen ventrikulären Assistenzsystemen (pVADs) versorgt werden, bilden hämodynamische Überwachungsinstrumente und Echokardiographie die Eckpfeiler der Überwachung, ergänzt durch zahlreiche biochemische Tests, um das Management dieser Patienten zu optimieren.

Unterschiedlicher Einsatz von Impella Herzpumpen in Kombination mit extrakorporaler Membranoxygenierung (ECMO) als Eskalations- und Deeskalationsstrategien

Unterschiedlicher Einsatz von Impella Herzpumpen in Kombination mit extrakorporaler Membranoxygenierung (ECMO) als Eskalations- und Deeskalationsstrategien

"Die Entscheidung über Eskalation, Deeskalation oder Weaning hängt in hohem Maße von der Präsentation des Patienten, den Möglichkeiten der medizinischen Einrichtung und der Expertise des Herz-Teams ab", schreiben die Autoren dieses Artikels über den differenzierten Einsatz von Impella Herzpumpen in möglicher Kombination mit extrakorporaler Membranoxygenierung (ECMO) bei Patienten im kardiogenem Schock...

Von Eskalations- zu Weaningstrategien - Wie das ECMELLA-Konzept integriert werden kann

Von Eskalations- zu Weaningstrategien - Wie das ECMELLA-Konzept integriert werden kann

Dieser Artikel beschreibt bewährte Verfahren zu Eskalation und Weaning von Patienten mit kardiogenem Schock, die mit ECMELLA - einer Kombination aus Impella und extrakorporaler Membranoxygenierung (ECMO) - behandelt werden.

Zusammenfassungen herunterladen

 

Entdecken Sie exklusive Autor:inneninterviews

Erfahren Sie mehr über "The Heart of the Matter: Von der Patientenauswahl bis zu Eskalationsstrategien - Mechanische Kreislaufunterstützung bei kardiogenem Schock" exklusiv von den Autorinnen und Autoren.

Keine Updates mehr verpassen

Registrieren Sie sich jetzt über unser Formular und verpassen Sie keine Updates zu Impella® Herzpumpen mehr. Unser Fachkreise-Newsletter informiert Sie über die neuesten Aufzeichnungen, Interviews, Events und Updates zur klinischen Evidenz.

NPS-4127