Kardiogener Schock nach AMI

Verteilung der Überlebensrate bis zur Explantation der Impella Pumpe an Prüfzentren mit >4 behandelten Personen

Eine frühzeitige Stabilisierung kann die Behandlungsergebnisse beim kardiogenen Schock verbessern

Impella® Herzpumpen sind in der Lage, die Hämodynamik des Patienten zu stabilisieren, den linken Ventrikel zu entlasten, die Endorgane zu perfundieren und die Erholung des nativen Herzens bei Patienten mit anhaltendem kardiogenem Schock zu ermöglichen. Die frühzeitige Identifizierung und Behandlung von Patienten gemäß einem standardisierten Protokoll und die anschließende hämodynamische Überwachung können die Abwärtsspirale des kardiogenen Schocks umkehren und den Patienten helfen, eine Herzerholung zu erreichen.

NPS-1395