Protected PCI

Klinische Evidenz

Sicherheit und Wirksamkeit

  • Umfangreiche Daten, einschließlich Daten aus randomisierten kontrollierten klinischen Studien und Beobachtungsstudien, unterstützen die Sicherheit und Wirksamkeit von Impella® Herzpumpen.1,2,7
  • Impella 2.5® und Impella CP® Herzpumpen erhalten die Hämodynamik des Patienten aufrecht, was eine vollständigere Revaskularisation und eine Verringerung der schwerwiegenden unerwünschten koronaren und zerebrovaskulären Ereignisse (MACCE) ermöglichen kann.8
  • Impella Herzpumpen sind mit einer Verringerung der Nierenschädigung während einer Hochrisiko-PCI assoziiert.3
  • Aktuelle Daten aus der Protect III-Studie bestätigen weiterhin eine Reduktion der MACCE (Major Adverse Cardiac and Cerebrovascular Events) durch Impella Herzpumpen.2

All MACCE to 90 Days

Graph der eine 29-prozentige Verringerung von MACCE über 90 Tage mit Impella zeigt

Komplette Revaskularisation kann zu verbesserten Ergebnissen führen

Behandlungserfolge bei Hochrisikopatienten mit akutem Koronarsyndrom (ACS) nach 1 Jahr4

  • 71 % Risikoreduktion bei allen Todesursachen
  • 27 % Risikoreduktion bei schweren kardiovaskulären Ereignissen (MACE)
  • 41 % Risikoreduktion bei Myokardinfarkt (MI)

 

Benefits bei Hochrisiko-STEMI-Patienten nach 3 Jahren4

  • 26 % Risikoreduktion bei kardiovaskulärem (CV) Tod/MI
  • 47 % Risikoreduktion bei CV-Tod/MI/Revaskularisation

 

Meta-Analyse des Nutzens in 11 Hochrisiko-STEMI-Studien6

  • 29 % Risikoreduktion bei CV-Tod/MI
Diagramm, das eine erhöhte Lebensqualität bei 8 von 10 Patienten nach geschützter PCI zeigt

Die Protected PCI kann die Lebensqualität verbessern

Klinische Daten zeigen, dass die PCI die Lebensqualität verbessert, indem sie die Ejektionsfraktion erhöht, die NYHA-Klasse reduziert, unerwünschte Ereignisse verringert und die akute Nierenschädigung, die eine Dialyse erfordert, reduziert.3,7,8 

Diagramm, das eine LVEF Verbesserung nach 90 Tagen zeigt
Verbesserung der Herzinsuffizienz und der anginalen Symptome bei der Nachuntersuchung

"PROTECT III zeigt deutlich, wie die Entwicklung und Anwendung von Best Practises für Impella Herzpumpen zu einer Verbesserung der Sicherheit und der MACCE Raten führt"

- William O'Neill, MD, Prüfarzt der PROTECT-Studie
 

Was ist RESTORE EF?

Die interventionellen Kardiologen Jason Wollmuth, MD, und Thom Dahle, MD, zwei der leitenden Prüfärzte der RESTORE EF Studie, besprechen die Auswirkungen auf die Ejektionsfraktion nach 60 - 180 Tagen nach einem Hochrisiko-PCI Eingriff mit Unterstützung durch eine Impella Herzpumpe. 

 

Protect III-Studie: Aktuelle Praktiken der HR-PCI mit perkutaner MCS

Der interventionelle Kardiologe Jeffrey Moses, MD, bespricht die Ergebnisse der Protect III-Studie.

Referenzen

  1. Dixon SR, et al. JACC Cardiovasc Interv. 2009;2(2):91-96
  2. Moses et al. Präsentiert auf dem TCT 2020.
  3. Flaherty M, et al. Circulation Research. 2017; 692-701.
  4. Généreux et al, J Am Coll Cardiol. 2012 Bd. 59, Nr. 24  
  5. Mehta et al, N Engl J Med. 2019 Oct 10;381(15):1411-1421
  6. Bainey et al, JAMA Cardiol. Online veröffentlicht am 20. Mai 2020
  7. O’Neill WW, et al. Circulation. 2012;126(14):1717-1727.
  8. Dangas et al. Am. Journ of Cardiol. 2014: 113(2):222-8

NPS-1524